Wie du richtig Kraulschwimmen lernst

Du möchtest Kraulschwimmen lernen oder schneller schwimmen ? Dann bist du hier genau richtig! Wie du richtig Kraulschwimmen lernst erfährst du in diesem Beitrag! 

st. Das richtige Kraulen ist ein sehr vorteilhafter Schwimmstil. Nicht nur weil es sich bei der Kraul Technik um die schnellste Schwimmart handelt, sondern auch weil sie leicht zu lernen ist. Außerdem beansprucht die Kraulschwimmen Technik die Nutzung von vielen Muskelpartien und fördert somit zeitgleich den Muskelaufbau.

Der Grund dafür, dass man beim Kraulschwimmen am schnellsten vorankommt, ist ganz einfach: Der Schwung der abwechselnden Armzüge in Kombination mit dem kontinuierlich anhaltenden Beinschlag bewirkt einen ununterbrochenen Antrieb sämtlicher Muskeln.

Da der Schwimmer den Blick dabei zum Boden richtet, bewegt sich der Körper mit weniger Widerstand zum Wasser. Im Gegensatz zum Brustschwimmen, erfordert das diese Schwimmtechnik nicht das rhythmische Anheben des Kopfes aus dem Wasser. Hier wird der Kopf etwa nach drei bis fünf Armzügen zur Seite gedreht.

Die gängigste Wende bei der Kraultechnik ist die Rollwende. Statt am Beckenrand anzuschlagen, macht der Schwimmer eine Rolle und drückt sich mit den Beinen ab.

Es ist von Bedeutung zu wissen dass das Kraulschwimmen eine Stabile, gestreckte und zum Boden Parallele Lage des Körpers zum Wasser zu haben.

Exklusiver Tipp!
Vermeide diese häufigen Fehler beim Kraulschwimmen 

Der Beinschlag beim Kraulschwimmen

Der kraulen Beinschlag ist wichtig für eine Stabile Körperhaltung unterwasser. Beim Kraulen lernen darf man nicht vergessen den Po so nah wie möglich an der Wasseroberfläche zu behalten.

Beim Kraulschwimmen lernen kannst du einen guten Beinschlag  mit einem Schwimmbrett in der Bauchlage üben: Die Hände halten das Schwimmbrett, und die Arme sind maximal vor dem Kopf gestreckt. Beim Kraulschwimmen lernen werden die Oberschenkel leicht angezogen, die Knie gebeugt, anschließend wird das Knie schlagartig gestreckt, so entsteht ein Wirbel unter Wasser welcher den Schwimmer oder die Schwimmerin voran treibt.

Wichtig zu beachten ist dass die Füße gestreckt bleiben.

Häufiger Fehler beim Beinschlag

Beim Kraulschwimmen lernen ist ein anderer Fehler der sogenannte Krähenfuß. Der Schwimmer gibt sich Mühe und kommt Kaum voran. Deswegen kann ich in diesem Beitrag nicht oft genug die Wichtigkeit des Beinschlags betonen.

Beim Krähenfuß schlägt der Schwimmer mit Angewinkelten Füßen, das bedeutet, wir haben keine Möglichkeit, den Fuß als Verlängerung des Unterschenkels zu benutzen, somit bleibt der vorantreibende Druck unter Wasser aus.

Ein Tipp um sich beim Kraulschwimmen lernen den Krähenfuß abzugewöhnen: Schwimme in der Rückenlage und stelle dir vor du schießt einen fiktiven Ball durch die Decke.

Der Armzug beim Kraulschwimmen

Kraulschwimmen

Beim Kraulschwimmen lernen startest du den Armzug indem du deinen Arm nach vorne streckst und dich im Wasser deine Hände zur Brusthöhe nach Vorne drückst. Wichtig dabei ist, die Hände wirklich nur bis zur Brusthöhe zu drücken. Anschließend drückst du deinen Arm nach hinten.

Beim Kraulschwimmen lernen machst du das indem du deinen Ellbogen leicht anwinkelst und deinen Körper nach vorne drückst. Um am besten voran zu kommen ist die Schulter Umkreisung ausschlaggebend.

Häufiger Fehler beim Armzug

Beim Kraulschwimmen lernen ist das sogenannte reißen eines der häufigsten Fehler. Der Schwimmer macht eine Kreisende Bewegung mit gestreckten Armen, und schlägt seine Hände unkontrolliert in das Wasser. Beim Kraulschwimmen lernen führt dies dazu dass viele Luftbläschen im Wasser durch Arme und Hände gebildet werden. Das bedeutet dass der gewünschte Druck, der zum Antrieb führt, nicht existiert. Führt man den Armzug jedoch sauber aus, indem man die Handgelenke sofort einklappt sobald sie in Kontakt mit dem Wasser kommen, entstehen die Bläschen nicht.

Fehler in der Kopfhaltung

Beim Kraulschwimmen lernen können nur Athleten mit einer nahezu perfekten Wasserlage es sich erlauben eine hohe Kopfhaltung zu haben. Den anderen Athleten sollten besser den Blick in Richtung Boden lenken.

Der Grund ist ganz einfach: Wenn du eine hohe Kopfhaltung einnimmst, also den Blick nach vorne lenkst, richtet sich dein Körper gerade. Unbewusst bildet sich ein Hohlkreuz im Rücken. Hast du keinen Wasserwiderstand der dieser Tendenz entgegen wirkt, fallen deine Beine und deine Hüfte.

Theoretisch gesehen müsstest du mit mehr Beinschlag arbeiten damit deine Hüfte und deine Beine nicht sinken. Das kostet dich aber viel Kraft und Mühe. Du verspannst auch noch deine Nacken Muskulatur wenn du deinen Blick nicht senkst.

Fazit: Beim Kraulschwimmen lernen senkst du deinen Blick nicht, verschlechtert sich deine Wasserlage enorm, der Wasserwiderstand wird erhöht und du verlierst Vortrieb, was dafür sorgt dass du langsamer wirst.

Fehler in der Atmung

Die Falsche Atmentechnik bringt mehrere andere Fehlverhalten im Kraulschwimmen lernen mit sich. Anfänger aber auch Fortgeschrittene Schwimmer machen den Fehler und heben ihren Kopf viel zu weit aus dem Wasser, um sicher zu sein dass sie ausreichend Luft kriegen.

Beim Kraulschwimmen lernen ist das aber ein riesiger Fehler. Denn wenn du deinen Kopf weiter aus dem Wasser hebst, stützt du dich im Unterwasser Armzug. Dieser bremst deinen Vortrieb, das bedeutet dass du beim Kraulschwimmen lernen immer wieder neu beschleunigen musst. Das kostet dich viel Zeit und Energie.

Fehler beim Strecken

Wenn du deinen Körper nicht streckst fehlt dir die Körperspannung. Pro Armzug verlierst du also Vortrieb. Außerdem vergrößerst du das Risiko dass sich deine deine Körpermittellinie überkreuzt. Dadurch dass sich deine Wasserlage verschlechtert, fehlt dir die Dynamik um voran zu kommen.

Der Abdruck am Oberschenkel fehlt

Beim Kraulschwimmen lernen gleiten die Hände der meisten Schwimmer an den Oberschenkeln vorbei ohne Abdruck zu erzeugen oder sie werden zu früh aus dem Wasser gezogen. Das verkleinert den Vortrieb und verlangsamt das Schwimmen.

Fazit
Review Datum
Artikelbezeichnung
Kraulschwimmen
Autoren Bewertung
51star1star1star1star1star

1 Gedanke zu “Kraulschwimmen lernen : So funktioniert’s

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: